Tag: 30. Dezember 2015

DCTV – Folge 033: Filmwoche 53/2015

DCTV – Folge 033: Filmwoche 53/2015

[youtube IXoF2G72iro]

Starts am 31.12.2015

Joy – Alles außer gewöhnlich

Diesen Film eine amerikanische Unternehmerin, die durch die Erfindung eines Wischmobs eine erfolgreiche Kariere startet, habe ich hier nur dabei, damit es diese Woche nicht zu leer aussieht. Das Thema selber reizt mich nicht besonders. Da hier aber ein großer Teil des Teams von Silver Linings mitgemacht hat, den ich ja ganz ok fand, dürfte es zumindest ein Tipp für die anspruchsvolleren Kinogänger sein.

[youtube cqapsfZWLhE]

Die Vorsehung

Auch der zweite Film diese Woche ist im Prinzip nur ein Lückenfüller, könnte sich aber dennoch als recht Spannende Angelegenheit herausstellen. Der Trailer dieses Thrillers mit Anthony Hopkins und Colin Farrell geht so ein bisschen in Richtung Sieben. Und das scheint gar nicht so weit hergeholt. Wie man sie liest, sollte es zu Beginn auch tatsächlich als Sieben Fortsetzung geplant gewesen sein. Ob es am Ende eine würdige „Fortsetzung“ ist, oder nur ein weiterer Mystery Thriller der gern mal die Logik über Bord wirft, wird sich zeigen.

[youtube nqnnt_sotI4]

Blu-Rays der letzten Woche

Horns

hornsDaniel Radcliffe hängt immer noch sein Harry Potter Image an der Backe was er offenbar selbst durch die ausgefallensten Rollen nicht los wird. Ich bin da etwas Gnädiger, da ich eh ein Gegner von Schubladendenken bin. Und so sollte sich auch jeder, der sich Horns ansieht, bei der von Radcliffe gespielten Person Ig nicht fragen, ob das früher mal ein knuffiger kleiner Zaubererlehrling war.

Horns ist ein recht außergewöhnlicher Film, der durch seine Fantasy Elemente zwar einerseits nicht unbedingt realistisch ist aber auf der anderen Seite als bitterböser Thriller daherkommt. Dass das Ganze noch mit einer Brise ebenso bösen Humor garniert ist, lockert den recht düsteren Film immer wieder schön auf.

Die Story kurz zusammengefasst: Der von Radcliffe gespielte Ig wird verdächtigt, seine Freundin umgebracht zu haben. Da man ihm nichts nachweisen kann, bleibt er erst mal auf freiem Fuß. Die Bewohner der Stadt sehen in ihm aber den Mörder und behandeln ihn auch so. Irgendwann wacht Ig morgens auf und ihm sind zwei Hörner auf der Stirn gewachsen. Als er sich ärztlich untersuchen lässt, stellt er fest, dass er außerdem die Fähigkeit besitzt, Menschen ihre Sünden und Geheimnisse zu entlocken. Im weiteren Verlauf nutzt er diese Fähigkeit um den wahren Mörder zu enttarnen.

Wie man sieht, muss man schon ein Freund von ausgefallenen Geschichten sein um Horns zu mögen. Sicher kein Film, der jedermanns Geschmack trifft, aber mir hat er gefallen. Ach ja, und man sollte sich nicht unbedingt vor Schlangen ekeln.

Mission Impossible: Rogue Nation

mi5John Woo hatte mir ja mit dem zweiten Teil die Lust auf weitere Mission Impossible Folgen gewaltig versaut sodass ich dem 2006 erschienenen dritten Teil kaum Beachtung schenkte. Erst zusammen mit dem 2011 erschienenen Phantom Protokoll habe ich ihn als richtig guten Actionfilm schätzen gelernt. Die mit Teil 3 und 4 eingeschlagene und wie ich finde positive Richtung setzt sich im nun mittlerweile fünften Teil Rouge Nation weiter fort.

Tom Cruise ist mit der Rolle des Ethan Hunt mittlerweile so verwachsen, dass man sich kaum noch einen anderen Darsteller in der Rolle vorstellen kann. Da kann man auch kaum glauben, dass man ihn nach dem dritten Teil ursprünglich durch Brad Pit ersetzen wollte. Hier ist er wieder in altbekannter Form unterwegs und man kann von ihm privat halten was man will aber seinen Job nimmt er ernst und reißt sich auch den Arsch dafür auf.

Rouge Nation besitzt zwar auch wieder die üblichen Over the Top Actioneinlagen aber auch ohne fliegende Autos oder explodierende Gebäude kommt super Spannung auf. Hier sei besonders eine Verfolgung hinter den Kulissen eine Oper erwähnt.

Aufgelockert wird das ganze durch eine gute Portion Humor, die zwar auch in den vorangegangenen Teilen immer mal wieder durchblickte aber hier eine nahezu perfekte Mischung bietet. Hauptgrund dafür ist natürlich der seit Teil 3 zum Team gehörende Simon Pegg dessen Rolle nochmals ausgebaut wurde.

Aktuell ist für mich der fünfte Teil auch der Beste der Reihe und falls es eine Fortsetzung mit demselben Team geben sollte ist definitiv auch wieder mal ein Kinobesuch fällig.

Posted by Sven in DVD/Blu-Ray, Filme, 0 comments