News

News und Senf KW 14/15 2018

News und Senf KW 14/15 2018

Viel los ist in der Filmwelt zur Zeit nicht. Deshalb gibt es hier nur zwei Meldungen die mir in den letzten Wochen ins Auge gestochen sind.

In Mittelerde steigen die Preise

Amazon hat ja vor kurzem die Rechte von Tolkien für eine Mittelerde Serie für schlappe 250 Millionen Dollar erworben. Nun sind ein paar weitere Details veröffentlich worden wobei ich ja glaube, dass das alles noch nicht wirklich so fix ist.

Geplant sind wohl mindestens fünf Staffeln wobei mit den Dreharbeiten der ersten innerhalb der nächsten zwei Jahre begonnen werden muss. Amazon soll sich den Spaß angeblich über eine Milliarde Dollar kosten lassen. Das gilt dann wohl aber für alle Staffeln und nicht nur für die erste.

Mittelerde Spezialist Peter Jackson soll auch schon mit Amazon gesprochen haben. Ob und in welcher Funktion er das Projekt begleitet steht aber noch nicht fest. Auch Gandalf Darsteller Ian McKellen hätte sicherlich kein Problem damit, seine Rolle wieder aufzunehmen. Denn auch wenn sich die Serie nicht um den Hobbit oder den Herrn der Ringe drehen soll, kann Gandalf auch in Geschichte auftauchen die wesentlich früher spielen. Immerhin ist er schon ein paar tausend Jahre alt.

Amazon scheint auf jeden Fall von dem Projekt jetzt schon überzeugt zu sein. Fragt mal Alexa nach Aragorn:

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18518049.html

Schon jetzt wird Jurassic World 3 geplant

Der zweite Teil von Jurassic World, dessen Vorgänger mir sehr gut gefallen hatte, ist noch nicht im Kino, da kommen schon erste Nachrichten für Teil 3.

Regisseur des ersten Teils Colin Treverrow übernimmt diesen Job auch in Teil 3. Beim bald startenden zweiten Teil hat er diesen Job an J.A. Bayona abgegeben.

Das bedeutet hoffentlich nicht, dass man mit der Regie von Teil 2 unzufrieden ist. Ein Fehler, ihn für Teil 3 wieder auf den Stuhl zu setzen ist es aber bestimmt nicht. Treverrow hat ja beim ersten Jurassic World bewiesen, dass er sich mit der Materie auskennt.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517973.html

Posted by Sven in Blog Artikel, Medien, News, 0 comments
News und Senf KW 12/13 2018

News und Senf KW 12/13 2018

Weiter geht es mit Klatsch und Tratsch 🙂

Terminverschiebungen bei neuen X-Men Filmen

Eigentlich sollten in diesem Jahr zwei neue Filme aus der X-Men Reihe erscheinen. Zum einen Dark Phoenix, der die Fortsetzung zu Apocalypse ist und zum anderen New Mutants, der sich mit bisher noch nicht gezeigten jungen Mutanten beschäftigen soll.

Dark Phoenix soll nun im Frühjahr 2019 erscheinen was aber lediglich auf Terminprobleme mit den Darstellern für einige Nachdrehs zu tun haben soll. Alles also halb so wild und nicht weiter ungewöhnlich.

Bei den New Mutants sieht es schon ein wenig anders aus. Der sollte ursprünglich diesen April anlaufen und einen Trailer gab es auch schon. Nun wurde das ganze Projekt auf Herbst 2019 verschoben. Als Begründung hört man unter anderem, dass ein großer Teil des Films neu gedreht werden soll, weil er den Machern nicht gruselig genug geworden ist und noch weitere Figuren eingebaut werden sollen. Wenn man sich den Trailer anschaut kann man das gar nicht glauben.

[youtube WrTfJ7D88-g]

Wie auch immer, die Fans werden wohl 2018 ohne die X-Men auskommen müssen (Deadpool mal außen vor). Dafür gibt’s dann 2019 ein Doppelpack und auf die New Mutants bin ich besonders gespannt.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517918.html

Steven Spielberg: Keine Oscars für Netflix Filme

Regisseur Steven Spielberg möchte nicht, dass Netflix Filme mit Oscars ausgezeichnet werden können.

Bisher gibt es eindeutige Regeln, welcher Film für einen Oscar nominiert werden darf. Unter anderem muss der Film im entsprechenden Jahr mindestens eine Woche in einem amerikanischen Kino gelaufen sein. Das heißt, das Filme, die ausschließlich auf Plattformen wie Netflix oder Amazon veröffentlicht werden, gar nicht nominiert werden dürfen.

Nun sind aber die Streaming Jungs nicht dumm und bringen potentielle Kandidaten einfach mal für eine Woche in irgendein kleines Kino und schon sind sie qualifiziert. Ich persönlich bin da auf der Seite von Spielberg. Der Oscar ist nun mal ein Preis für Kinofilme und wenn man nicht fürs Kino produziert sondern für die heimischen Wohnzimmer, dann gibt’s auch keinen Anspruch auf einen Kinofilm Preis.

Ich will die Streamingdienste und ihren Milliardenschweren Vorstoß in die Unterhaltungswelt gar nicht verteufeln. Gerade auf dem Seriensektor wird da zum Teil großartiges produziert aber wenn es um Filme geht, will ich nach wie vor die Möglichkeit haben, diese auch im Kino zu sehen ohne vorher irgendwo ein Abo abschließen zu müssen.

Die Filmwelt wird sich auf jeden Fall in den nächsten Jahren verändern. YouTube, Netflix und Co. haben große finanzielle Polster mit denen sie dem ein oder anderen Regisseur Projekte finanzieren können, die den großen Filmstudios zu heiß sind. Selbst ein Martin Scorsese dreht für Netflix.

Aber warum können die Streamingdienste nicht einfach die Filme produzieren, ganz regulär und nicht nur für die Oscars ins Kino bringen und dann ein paar Monate später die Heimkinoauswertung auf ihren Portalen (zunächst) exklusiv machen.

Es ist zwar billiger, einfach eine Datei irgendwo bereitzustellen als einen Kinovertrieb zu organisieren aber will denn wirklich jemand diese Werbung sehen: Star Wars Episode 9 demnächst exklusiv auf deinem Smartphone?

Nee, ich nicht.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517890.html

Karate Kid kommt zurück

Wie oben schon erwähnt, können die Streamings ganz gut mit Serien. In dem Fall ist es YouTube, die die Karate Kid Reihe aus den 80/90ern in Form einer Serie nun fortsetzen. Nun wurde ein erster langer Trailer veröffentlicht, der Karate Kid Daniel Larusso (wieder gespielt von Ralph Macchio) als erfolgreichen Autoverkäufer zeigt. Gleichzeitig macht sein ehemaliger Gegner aus dem ersten Film Johnny die legendäre Karate Schule Cobra Kai wieder auf.

Schade, dass man auf so etwas eher durch Zufall stößt. Mich würde die Serie auf jeden Fall interessieren, obwohl bisher noch nicht mal klar ist, ob sie auch in Deutschland veröffentlicht wird. Ich bleibe dran.

[youtube xCwwxNbtK6Y]

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517826.html

Posted by Sven in Blog Artikel, Medien, News, 0 comments
News und Senf KW 11/12 2018

News und Senf KW 11/12 2018

Zusätzlich zu den freitäglichen Kinotipps soll es ab sofort noch eine weitere kleine Rubrik namens News und Senf geben, die ich Mittwochs veröffentlichen will. Ein extra Video dazu wird es nicht geben wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass ich in der ein oder anderen Folge von DCTV auf die News noch mal eingehe.

Der Titel beschreibt das Ganze eigentlich schon ziemlich genau. Ich picke mir einige Nachrichten aus der Filmwelt raus, die mich interessieren und gebe meinen Senf dazu. Die meisten Nachrichten hole ich mir von den üblichen Verdächtigen wie filmstarts.de oder ähnlichen. Ich versuche durch weitere Internetsuche den Wahrheitsgehalt der News zu überprüfen, was aber bestimmt nicht immer gelingen wird. Also fangen wir an:

Die Matrix soll ausgebaut werden

Seit längerem wird schon an einem Drehbuch für einen vierten Matrix Film gearbeitet und nun wurde geäußert, dass es sich dabei weder um eine Fortsetzung oder Neuauflage handeln soll. Alles deutet ein wenig darauf hin, dass man die bisherige Matrixwelt mit neuen Geschichten und Figuren ausbauen will.

Das klingt nach dem mittlerweile sehr beliebten „Wir bauen ein Filmuniversum“ Schema wie es Marvel macht, DC versucht und Universal mit seinen Monstern gerne hätte.

Der erste Matrix Film hat mir damals unheimlich gut gefallen. Bahnbrechende Effekte, eine raffinierte Grundidee und coole Darsteller. Damit hätte es gut sein können aber man wollte unbedingt weiter machen und so kam es zu zwei Fortsetzungen die zwar jetzt nicht völlig versemmelt wurden aber mit Dauergekloppe und pseudo Religion mehr genervt als unterhalten haben.

Ob man da mit einem weiteren Film was retten kann wird sich zeigen. Grundsätzlich bietet das Thema Matrix (so wie es im ersten Teil war) genug Möglichkeiten, weitere eigenständige Geschichten zu erzählen.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517796.html

Avengers: Infinity War

Zum dritten Avengers Film gab es ja in letzter Zeit so einiges. Besonders der aktuelle Trailer mauserte sich mal wieder zu einem Internethit. Nun gab es auch Aussagen, warum man vom ursprünglichen Plan, Infinity War in zwei Teilen ins Kino zu bringen abgewichen ist. Micj hat es eh von Anfang an gewundert, wie das funktionieren soll. Infinity War 1, dann noch zwei andere Marvel Filme unter anderem mit Ant-Man und dann Infinity War 2.

Nun handelt es sich wohl um zwei unterschiedliche Filme, die zwar miteinander verbunden sind, aber nicht um einen Film der in zwei Teile geschnitten wurde.

Wie das alles aussehen soll wird man erst wissen, nachdem man Infinity War gesehen hat. Ich denke mal, dass das Fehlen von Ant-Man in den bisherigen Trailern darauf hin deutet, das er erst im nächsten Avengers Film eine größere Rolle spielen wird. Also nach seinem zweiten Solo Film. Vielleicht gibt es ja sowas wie einen Generationenwechsel bei den Avengers. Bei Infinity War noch die alte Garde wie Captain America, Iron Man oder Thor und in Avengers 4 übernehmen dann Ant-Man, Spider-Man und Captain Marvel (der zweite Solo Film zwischen beiden Avengers).

Es wurde ja schon angedeutet, dass den Infinity War nicht alle Avengers überleben werden und da passt ja dann die Aussage.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517795.html

Indiana Jones 5 Dreharbeiten 2019

Ein weiterer Film mit dem berühmten Archäologen ist schon seit Jahren im Gespräch. Regisseur Spielberg wurde nun offenbar etwas konkreter und kündigte einen Drehstart im April 2019 an. Ob es sich dabei um einen Aprilscherz handelt oder nicht, war nicht rauszubekommen. Fakt ist aber, dass der Film durchaus geplant ist.

Man hat ja auch nach dem eher mäßigen vierten Teil einiges wieder gutzumachen. Ob das gelingt, bleibt abzuwarten. Harrison Ford hatte auch mal erwähnt, dass er gerne Sean Connery wieder in der Rolle seines Vaters haben würde. Dagegen sprechen aber die Tatsachen, dass Connery sich wohl für kein Geld der Welt aus dem Ruhestand holen lassen wird und falls doch gibt es noch das Problem, dass man im vierten Teil erwähnt, dass Henry Senior bereits verstorben ist.

Wie und mit wem auch immer, wenn ein weiterer Film, dann möglichst bald. Harrison wird nicht jünger…

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517780.html

Danny Boyle als Regisseur für den nächsten Bond?

Für den Spectre Nachfolgen waren ja schon einige Namen für den Regie Posten im Gespräch. Trainspotting Regisseur Danny Boyle hat sich nun auch ins Gespräch gebracht. Gesetzt ist er wohl noch nicht, arbeitet aber angeblich schon an einem Drehbuch.

Wer auch immer die Sache letztendlich übernimmt, ein Regiewechsel tut der Reihe gut, da mir ja Spectre nicht so zugesagt hat. Und das war der zweite Film in Folge von Sam Mendes, der aber auch, was man fairerweise sagen muss, mit Skyfall einen Klasse Bondfilm abgeliefert hat.

Auf der anderen Seite wird der Regisseur eines Bondfilms nie komplett dem Ganzen seinen Stempel aufdrücken können. In erster Linie sind das für die Regisseure Auftragsarbeiten und das kann der eine besser und der andere schlechter. Danny Boyle wäre da aber sicher nicht die schlechteste Wahl. Ein Martin Campbell (Goldeneye, Casino Royale) dürfte aber gerne auch mal wieder ran. Ist für mich der John Glen (alle Bonds von 1981 bis 1989) der Bond-Neuzeit.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517715.html

Posted by Sven in Blog Artikel, Filme, Medien, News, 0 comments