Tag: 12. Mai 2017

DCTV – Folge 098: Filmwoche 19/2017

DCTV – Folge 098: Filmwoche 19/2017

[youtube jU3q8HVWf7M]

Starts am 11.05.2017

Nix…

Blu-Rays der letzten Woche

Voll Verkatert

Das Katzen Publikum anziehen sieht man an millionenfach geklickten YouTube Videos. Im Kino funktioniert das nicht immer. Zumindest wenn man nach den Kritiken zu Voll verkatert geht. Denn die sind Großteiles vernichtend. Hier schwimme ich aber mal gegen den Strom denn trotz der zumeist berechtigenden Kritikpunkte hat mir der Film recht gut gefallen.

Zunächst mal ist die Geschichte recht vorhersehbar. Ein reicher Geschäftsmann lebt nur für seinen Job und die Familie muss hintenanstehen. Als seine Tochter Geburtstag hat, wünscht sie sich eine Katze, welche von ihm in einer recht mysteriösen Tierhandlung auf den letzten Drücker gekauft wird. Dann hat er allerdings einen Unfall und fällt ins Koma. Als er kurze Zeit später wach wird, befindet er sich im Körper der Katze welche mit ihm getauscht hat. Er versucht alles um das Ganze rückgängig zu machen was sich jedoch nicht als ganz so einfach herausstellt…

Also erst mal eine ziemlich einfache Geschichte, die es so schon zigmal gegeben hat. Dann sind die Spezialeffekte nicht gerade berauschend. Neben Aufnahmen mit dressierten Katzen kommen häufig auch Computeranimierte Tiere zum Einsatz und das sieht nicht gerade realistisch aus.

Der Film hebt sich also kaum ab von billigen B-Movie Produktionen ist aber trotzdem mit Kevin Spacey, Jennifer Garner und Christopher Walken recht prominent besetzt. Besonders Christopher Walken macht sich als Katzenflüsterer ausgesprochen gut.

Voll Verkatert ist also nix für Zuschauer mit hohen Qualitätsansprüchen (wie auch immer die aussehen). Wenn man aber ein bisschen Blödsinn mag und über die schlechten Tieranimationen lieber hinwegschmunzelt als sich darüber zu ärgern, kann man auch mit Voll Verkatert seinen Spaß haben. Schlechte Kritiken hin oder her.

Posted by Sven in Blog Artikel, DVD/Blu-Ray, Medien, 0 comments
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (Kino)

Guardians of the Galaxy Vol. 2 (Kino)

[youtube jU3q8HVWf7M]

Von einem Super Filme eine Super Fortsetzung hinzubekommen ist nicht gerade einfach. Im Falle von Guardians of the Galaxy ist es aber im Großen und Ganzen gelungen. Es fehlt zwar das ‚Neue‘ des ersten Teils aber die Gruppe bei einem weiteren Abenteuer zu sehen macht schon Laune.

Verschweigen möchte ich aber auch nicht, dass mir nicht alles so richtig gut gefallen hat. Diese Punkte sollte man aber nicht zu sehr auf die Goldwaage legen denn stören tun diese Sachen den Filmspaß höchstens minimal.

Zunächst mal die Geschichte an sich: hier liegt mir der Fokus ein wenig zu sehr auf dem Starlord und dessen familiären Hintergrund. Da geraten die anderen Guardians ein wenig in den Hintergrund. Auch ist nicht von Vorteil, dass die Gruppe eine längere Zeit gar nicht zusammen ist.

Den Vater von Peter Quill spielt Kurt Russel zwar sehr ordentlich aber ab dem Moment wo er sein wahres Gesicht zeigt, fällt das Ganze ein wenig ab. Was übrigens auch auf den Film selbst zutrifft. Auch die Lösung des ‚Vaterproblems‘ ging mir dann doch ein wenig zu einfach.

Die Action ist Guardians typisch wieder recht schräg aber auch hier versucht man wohl immer noch mal einen draufzusetzen. Das ist ein Problem, was Marvel unbedingt in den Griff bekommen muss sonst bestehen die zukünftigen Filme nur noch aus Schlachten. Und das braucht niemand.

Aber alles in allem weiß auch das zweite Abenteuer der Guardians zu unterhalten. Allerdings fehlt mir immer noch eine direktere Verbindung zu der anderen Marvel Truppe. Das wird sich aber wahrscheinlich im nächsten Avengers Film ändern.

Posted by Sven in Blog Artikel, Filme, Medien, 0 comments